Startseite

Die „Perle von Heimfeld“ beim Budni-Tag

Die Budnianer-Stiftung unterstützt unser Schulprojekt „Die Perle von Heimfeld“. Zweimal im Jahr findet der sogenannte „Budni Patentag“statt, an dem die Filiale uns einlädt, gemeinsam für unser Projekt zu werben und Spenden zu sammeln. Auch in diesem Jahr fanden sich am 1. April Eltern, Schülerinnen und Lehrer ein. Verkauft wurden handgefertigte Taschen, die eine Mutter unserer Schule gespendet hatte,  selbstgebackene Kekse und Kuchen von Pädagoginnen und kunstvoll hergestellte Ostereier vom Profilkurs Kunst. Ein tolle Zusammenarbeit, die sich gelohnt hat!
Am 25. November sind wir wieder dabei. Danke Budni!


Hurra! Wir sind auch 2017 – 2018
Klimaschule!

Diese Post erreichte uns am 24.11.2016:

„Sehr geehrter Herr Paasch,

Ihre Schule hat im Laufe der letzten Jahre erfolgreich viele vorbildliche Klimaschutzaktivitäten im pädagogischen und technischen Bereich umgesetzt. Der überarbeitete Klimaschutzplan wurde geprüft und erfüllt alle Gütesiegel-Kriterien. Die Kommission Klimaschule hat über die Vergabe des Gütesiegels an Ihre Schule positiv entschieden.

 Wir freuen uns daher sehr, Sie und weitere Vertreterinnen und Vertreter Ihrer Schulgemeinschaft herzlich zur feierlichen Vergabe der Gütesiegel „Klimaschule 2017 – 2018“ einladen zu können. Die Veranstaltung findet statt am  Montag, 05. Dezember 2016, 08:30 / 09:00 bis 10:30 Uhr im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung“…

„Die Gütesiegel „Klimaschule 2017 – 2018“ werden vom Senator für Umwelt und Energie Jens Kerstan überreicht.“


Wir suchen Erzieher/innen, Regelschullehrer/innen und Sonderschullehrer/innen!

Unser Team braucht Verstärkung! Nähere Informationen finden Sie unter:

https://gateway.hamburg.de/hamburggateway/fvp/fv/BBS/pbOn

oder rufen Sie uns einfach an unter 040-4289609-0 oder schicken Sie uns eine E-Mail an Arndt.Paasch@bsb.hamburg.de !


Bestnoten der Schulinspektion für die Grumbrechtstraße

Am 24. und 25. November 2015 hat die Schulinspektion die Schule Grumbrechtstraße besucht. Um ein möglichst umfassendes Bild von der Schule zu erhalten, wurden umfangreiche Dokumente der Schule analysiert, Fragebögen an Schüler/innen, Eltern und Pädagog/inn/en verteilt und ausgewertet, Interviews mit Eltern, Kindern, Lehrkräften und der Schulleitung geführt sowie in 48 Unterrichtsstunden hospitiert.

Rund zwei Wochen später wurden die Ergebnisse der Rückmeldungen des Inspektionsteams präsentiert: In allen 16 Qualitätsbereichen erhielt die Schule Grumbrechtstraße die Bewertungen „stark“ oder „eher stark“, die die besten Beurteilungsstufen darstellen. Insbesondere die Unterrichtsqualität wurde mit der Bestnote bewertet, die in diesem Bereich nur sehr selten vergeben wird. weiterlesen