Schulprogramm

Die Integrative Grundschule Grumbrechtstraße verfasste im Mai 1994 ihr erstes Schulprogramm. In dem Jahr wurden die Integrationsklassen und die Integrativen Regelklassen zu einem Inklusiven Modell zusammengeführt. Zum Schuljahr 1997/98 wurde das jahrgangsübergreifende System eingeführt.

Seit 2006 arbeitet die Schule in allen Bereichen nach folgendem Schulethos:

„In unserer Schule ist gleiche Wertschätzung aller Schüler,
Mitarbeiter und Eltern selbstverständlich.
Im täglichen Umgang miteinander handeln
wir nach diesem Grundprinzip.“

Die sich aus der Entwicklung der Schule ergebenden Schwerpunkte sind:

  • Umgang mit Heterogenität in inklusiven jahrgangsübergreifenden Lerngruppen,
  • eine kompetenzorientierte, auf Erkenntnisse der Hirnforschung ausgerichtete Unterrichtsentwicklung,
  • eine zukunftsorientierte Schul- und Unterrichtsorganisation,
  • eine gute Beziehung zwischen Pädagogen, Schülern und  Eltern
  • Unterstützende Maßnahmen zur Förderung und Erhaltung der physischen und psychischen Gesundheit
  • die enge Vernetzung mit dem Stadtteil

Hier finden Sie das gesamte Schulprogramm der Schule Grumbrechtstraße.

In einem Schulprogramm werden die besonderen Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen einer Schule festgelegt. Es wird dargelegt, wie der Bildungs- und Erziehungsauftrag unter Berücksichtigung der spezifischen Voraussetzungen und Merkmale der Schülerschaft und der spezifischen Gegebenheiten der Schule umgesetzt wird.