Profil Theater

Beim Theaterspielen geht es niemals um die Kriterien „richtig/falsch“ oder „gut/schlecht“. Es geht um „wahrhaftig“, „echt“ oder „glaubwürdig“. Um eine Rolle überzeugend zu verkörpern, brauchst du vor allem schauspielerisches Handwerk.

  • Phantasie ausleben
  • Talente entdecken
  • alle Sinne wecken
  • schauspielerisches Handwerk erlernen
  • mutig üben
  • konzentriert und fair spielen
  • tolerant kritisieren
  • Zuschauer begeistern
  • Spaß haben
  • Das Theater ist eine Schule fürs Leben

Im Profil Theater kannst du deine Spielfreude, Phantasie, Kreativität sowie Talente ausleben und entdecken und schauspielerisches Handwerk erlernen. Du wirst dein „Instrument“ – deinen Körper und deine Stimme – trainieren. Du wirst in verschiedenste Rollen schlüpfen, dich verwandeln und zusammen mit anderen in der Gruppe ausprobieren. Zunehmend selbstbewusst wirst du dich auf der Bühne erleben und dein Publikum begeistern können. Jeder Einzelne in diesem Kurs ist in seinen Stärken gefordert und trägt im Gemeinschaftswerk – der öffentlichen Aufführung – zum Erfolg aller bei. Talent ist zwar eine gute Basis und wird entsprechend gefördert, ist aber erst mal gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist deine Fähigkeit, dich einzulassen, neugierig und mutig zu sein (oder zu werden). Konzentration, Ausdauer und Disziplin gehören beim Proben und Spielen natürlich auch dazu…


Theaterprojekt aus dem Schuljahr 2013/2014:

Das düstere Märchen „Ein verlorenes Licht…“ erzählt die Geschichte des kleinen Zwergenjungen Yul, der abgeschieden mit seiner Mutter Tristessa in den Tiefen der Wälder lebt.

Zwölf mutige Auserwählte probten zwei Mal wöchentlich in der Pausenhalle am selbst geschriebenen Stück. das im Juli des Jahres aufgeführt wurde. Hier einige Bilder aus der Aufführung „Ein verlorenes Licht…“ (Theaterprojekt 2014/Leitung: Benjamin Krohm):