Profil Kiosk und Kochen

Bei diesem Profil geht es darum Lebensmittel zu verarbeiten und diese am Mittwoch in den Pausen zu verkaufen. Zusätzlich werden am Freitag neue Gerichte ausprobiert, die in das bestehende Programm aufgenommen werden könnten. Dabei sollen kulturelle Unterschiede einfließen. Auch eine Elternmitarbeit ist hier angedacht, um interkulturell zu arbeiten.

In dem Profil Kiosk und Kochen geht es nicht nur um die Zubereitung der Speisen. Du lernst auch den Verkaufsablauf kennen, den Umgang mit Geld, die Planung des Einkaufs, Gewinn- und Verlustrechnungen und so weiter… Zudem wirst du am Mittwoch wenig Pausen haben, da Du oft mit dem Verkauf beschäftigt sein wirst.

Du lernst hier den Umgang mit Rezepten und wir man ein Rezept für vier Leute auf zum Beispiel 30 Leute hochrechnen kann. Oder für wie viel Euro du etwas Selbsthergestelltes verkaufen musst, um keinen Verlust zu haben. Das Profil ist sehr vielfältig, so dass du lernst, spontan in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Das Profil wird für ein Jahr gewählt.


„Die Perle von Heimfeld“

Der Schulkiosk der Schule Grumbrechtstraße

… und die coolste Schülerfirma in Heimfeld

Das Profil kennen die meisten Schüler unter dem Namen „Die Perle von Heimfeld“. Seit September 2012 verkaufen die Schüler und Schülerinnen jeden Mittwoch in den Pausen leckere, gesunde und selbstzubereitete Bio-Snacks in unserer kleinen Schülerfirma.

Stimmen aus der Kiosk-Gruppe:

“Mir macht besonders Spaß, dass wir immer backen. Gerne mache ich die Pizzabrötchen.” (Joel aus LG 34)

„Was mir am Schulkiosk gefällt, ist, dass es gesunde Sachen gibt. Gerne mache ich die Kasse, weil man da lernt mit Geld umzugehen.“ (Lina aus LG 35)

„Mir gefällt am Schulkiosk, dass wir nicht so ein teurer Kiosk sind und alle sich etwas leisten können.“ (Emilia aus LG 36)